Startseiteüber michTechnik Tips & TricksFahrtechnik-TipsAllgemeine Tips & SonstigesLehrgängeLehrvideo

Technik Tips & Tricks:

Vorbereitung

Wartung

Reparatur und Umbau

Werkzeug & Ausrüstung

Gesamtübersicht

Reparatur und Umbau:

Gabel nach Sturz entspannen

Reifenwechsel

Auspuffanlagen montieren

Schrauben vereinheitlichen

Designaufkleber aufbringen

Gabelfedern, Vorspannung und Ölstand ändern

Stoßdämpferfeder wechseln

Kette wechseln

Gabelsimmering mit Ventil-Lehre säubern

Radlager wechseln

Reifenwahl

Ritzelabdeckung öffnen

Fahrwerkseinstellung

Schraubenenden abdecken

Kennzeichen-Kanten umbiegen

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Sitemap

Impressum

In den seltensten Fällen paßt die serienmäßige Gabelabstimmung auf die Bedürfnisse des Fahrers.
Im Folgenden wird beschrieben, wie vorhandene Federn durch andere ersetzt werden und wie die Federvorspannung verändert werden kann.

Zunächst Grundsätzliches in kurzen und einfachen Worten:

Die Feder:
Hierbei handelt es sich um eine Stahlfeder, die durch Drahtstärke, Länge und Anzahl der Windungen eine bestimmte Härte hat.
Die Feder trägt das Gewicht des Fahrers (und des Motorrads).
Schwerer Fahrer = harte Feder
Leichter Fahrer = weichere Feder

Möchtest Du wissen, ob die in Deinem Motorrad eingebaute Feder die richtige für Dein Gewicht ist, schau im Handbuch nach.
In den meisten Fällen gehen die Hersteller von einem Fahrergewicht von 75kg aus. Bist Du schwerer oder leichter brauchst Du andere Federn. Falls Du keine Angaben in Deinem Handbuch dazu findest, kannst Du die » richtige Federrate berechnen.

Die Federvorspannung:
Je mehr die Feder in der Gabel gedrückt wird, desto mehr Gegendruck baut sie auf.

Eine lineare Feder mit einer Rate von 4.0, baut pro Millimeter Druck einen Gegendruck von 4 Newton auf.
Drückt man diese Feder um 5mm ergibt sich folgende Rechnung:
4,0 x 5 = 20 Newton – das entspricht etwa 2,03 KG
Bei 10mm sind das dann bereits 40 N.

Wird diese Feder so eingebaut, daß sie bei völlig ausgefederter Gabel (Montageständer) ebenfalls völlig unbelastet ist, startet diese Ihren Federweg bei Null Newton.

Möchte man aber, daß die Gabel nicht bei Null Newton startet, sondern von Anfang an härter ist, spannt man die Feder mit Hülsen vor.
Eine 5mm starke Hülse würde die Feder dann bereits mit 20 Newton starten lassen.

Das Öl:
In einer Motorradgabel wird, beim Ein- und Ausfedern, Öl durch Ventile hin und her gepumpt.
Das Ventil für Einfedern nennt man Druckstufenventil, das für Ausfedern Zugstufenventil.
Der offene Querschnitt dieser Ventile und die Ölsorte (Viskosität – Flüssigkeit) bestimmen die Geschwindigkeit der Ein- oder Ausfederbewegung.

Möchtest Du wissen, welches Öl in die Gabel Deines Motorrads muß, schau im Handbuch nach.

Die Luftkammer:
Die Gabel ist nicht bis oben hin mit Öl gefüllt, sondern nur bis zu einer bestimmten Höhe.
Oberhalb des Gabelöls befindet sich die Luftkammer.
Die Luft wird beim Einfedern komprimiert (zusammen gepreßt).
Im Gegensatz dazu läßt sich das Öl nicht komprimieren.
Das bedeutetMehr Luft in der Gabel = weniger Öl = mehr Komprimierung => die Gabel wird beim Einfedern weniger stark gebremst (wirkt weniger progressiv).Weniger Luft = mehr Öl = weniger Komprimierung => die Gabel wird beim Einfedern stärker gebremst (wirkt mehr progressiv).Die Höhe der Luftkammer (oder des Ölstands) merkt man hauptsächlich im letzten Drittel des Federwegs, also z.B. bei Landungen.

Möchtest Du wissen, wie die Standardhöhe, sowie die maximalen und minimalen Ölstände Deiner Gabel sind, schau im Handbuch nach.



Eine tiefere Erklärung mit mehr Details findest Du im Bereich » Fahrwerkseinstellung.

» Hier gehts weiter mit der Anleitung zur Änderung der Feder, Vorspannung und Ölstand.

DVD "Mit der Enduro im Gelände"









Unser erstes eigenes Fahrtechnik-Lehrvideo auf DVD ist jetzt erhältlich!

"Mit der Enduro im Gelände"
Motorradfahrtechniken für Wald, Wiese, Reise und Abenteuer
Teil 1 - Grundfahrtechniken


» Hier gibt´s weitere Info´s...

Newsletter

Crosseinsteiger.de wird ständig mit neuen Tips & Tricks erweitert. » Trage Dich in den Newsletter ein und Du bleibst auf dem Laufenden.